Freiwillige Feuerwehr Lorch

Am Freitag, den 15. März 2019, fand die Hauptversammlung der Feuerwehr Lorch statt. Kommandant Marco Wahl begrüßte die anwesenden Ehrengäste, die Stadträte, Vertreter der Stadtverwaltung sowie die Kameraden und Kameradinnen. Bevor die Hauptversammlung mit dem ersten Tagespunkt beginnen konnte, wurde dem beiden verstorbenen Mitgliedern Siegfried Strohmaier und Dieter Ott gedacht.  Die Feuerwehr Lorch wird sie in ehrenden Andenken behalten.

Jugendfeuerwehrwart Sascha Wahl führte in seinem Bericht aus, dass die Jugendfeuerwehr momentan aus 17 Mitgliedern besteht, davon 2 Mädchen. Durch das Engagement der Betreuer konnten im vergangen Jahr zahlreiche gemeinsame Unternehmungen stattfinden. Hervorzuheben ist sicherlich die gemeinsame 24-Stunden-Übung mit dem Jugendrotkreuz. Hierbei mussten die verschiedensten „Einsätze“ abgearbeitet werden.

In seinem Bericht der Altersabteilung zeigte ihr Obmann Horst Seidenspinner auf, dass die 28 Mitglieder der Altersabteilung durch ihre zahlreiche gemeinsame Ausflüge rege Aktivität herrscht.

Kassenverwalter Joachim Kerler legte in seinem Bericht dar, worin die Einnahmen und Ausgaben bestanden. Die Kassenprüfer Michael Dürrich und Karin Funk bescheinigten ihm eine ordentliche und fehlerfreie Kassenführung. So konnte der Kassenverwalter Joachim Kerler einstimmige entlastet werden.

Anschließend berichtete  Kommandant Marco Wahl von einem ereignisreichen Jahr 2018. Die Feuerwehr Lorch arbeitete mit 253 Einsatzstellen beziehungsweise 83 Alarmierungen eine gewaltige Anzahl an Einsätzen ab. Das prägendste Ereignis war sicherlich das Unwetter, welches am 11. Juni 2018 über Lorch hereinbrach. Ein besonderer Dank galt auch den Feuerwehren aus Schwäbisch Gmünd und Waiblingen, dem THW, dem DRK Lorch und dem Bauhof. Sie unterstützten die Feuerwehr Lorch bei diesem Unwetterereignis.

Die 83 Alarmierungen waren in 29 Brandeinstufungen und 54 Hilfeleistungen unterteilt. Besonders hervorzuheben ist, dass bei diesen Einsätzen 5 Personen gerettet werden konnte. Bedauerlicherweise kam für 3 Personen jede Hilfe zu spät.

Durch diese hohe Anzahl an Einsätzen leistet die gesamte  Feuerwehr Lorch beachtliche 4845 Stunden an Übungsdienste und Einsatzstunden ab.

Zum Thema Fahrzeugbeschaffung führte Marco Wahl aus, dass der Zuschussantrag für die neue Drehleiter gestellt wurde, so dass die neue Drehleiter 2021 in Dienst gestellt werden könnte. Er führte auch aus, dass mittelfristig ein neues Löschgruppenfahrzeug als Ersatz für das in die Jahre gekommene LF 16/12 beschafft werden muss. So wird sichergestellt, dass die Fahrzeuge dem Feuerwehrbedarfsplan entsprechen.

Die Feuerwehr Lorch bestand zum 31.12.2018 aus 69 aktiven Mitgliedern. Das ergibt ein Gesamtpersonalstand von 112 Mitgliedern bestehend aus Jugendfeuerwehr, aktiver Wehr und Altersabteilung.

Nach diesem ausführlichen Bericht über die Einsätze wurde Karl-Heinz Hegelmaier von der aktiven Wehr verabschiedet und in die Altersabteilung aufgenommen. Karl-Heinz Hegelmaier war seit 1974 in der Feuerwehr Lorch und seit 1987 als Gerätewart tätig. Als Dank für seinen unermüdlichen Einsatz für die Feuerwehr wurde Ihm ein Gutschein für einen Aufenthalt im Feuerwehrhotel St. Florian in Titisee überreicht.

Im Anschluss waren die Neuaufnahmen, Ehrungen und Beförderungen in die Feuerwehr Lorch an der Reihe. Neu aufgenommen wurden Philipp Blessing, Fabian Heeb, Markus Hofele und Michael Hofmann.

Für 15 Jahre Feuerwehrdienst wurden Christian Eckert, Tobias Reinhuber und Elke Seidenspinner geehrt.

Aufgrund der Schaffung des bronzenen Ehrenabzeichens wurden auch diejenigen geehrt, welche zwischen 16 und 24 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geleistet hatten.

Das Bronzenen Ehrenabzeichen erhielten Luz Groß,  Heiko Grünenwald, Markus Nothdurft, Michael Pfitzer, Sascha Roesner, Kevin Seeger, Mark-Ben Seidenspinner, Sandra Seidenspinner, Julian Schunter, Daniel Ulmer, Sascha Wahl und Sebastian Zinßer.

Im Anschluss der Ehrungen wurden Benjamin Hornung, Saskia Nusser, Jana Schüle, Sebastian Weber und Manuel Zaksek zum Feuerwehrmann beziehungsweise Feuerwehrfrau befördert. Zum Oberfeuerwehrmann wurden Markus Lohrmann, Lars Jablonsky und Alexander Purr befördert.

Tobias Reinhuber, Sandra Seidenspinner und Marvin Schöllhammer wurden zum Hauptfeuerwehrmann beziehungsweise zur Hauptfeuerwehrfrau befördert.

Bei der anschließenden Wahl des Kommandanten wurde Marco Wahl mit 91,1 % der abgegebenen Stimmen in seinem Amt bestätigt. Damit tritt Marco Wahl nun als erster Kommandant in der Geschichte der Feuerwehr Lorch seine vierte Amtszeit an.

Dr. Dietmar Herrmann richtet als Vertreter für den erkrankten Bürgermeister Karl Bühler die Grußworte an die Feuerwehrangehörigen. Er bedankte sich im Namen der Stadtverwaltung und des Gemeinderates bei der Feuerwehr für die geleistete Hilfe. Und sicherte der Feuerwehr auch weiterhin die volle Unterstützung des Gemeinderates zu.

Als eines der letzten Tagesordnungshöhepunkte überreichte der stellvertretende Kommandant Markus Nothdurft  einen neuen neonfarbenen Feuerwehrhelm als Geschenk zur Wiederwahl an Marco Wahl. Der  markante Einsatzhelm wird fortan als Wiedererkennungszeichen des weithin geschätzten Lorcher Kommandanten dienen.

Abschließend wünschte Kommandant Marco Wahl allen eine gesunde Heimkehr und schloss die Hauptversammlung der Feuerwehr Lorch.