Freiwillige Feuerwehr Lorch

In den Tagen vor dem Blaulichttag ging es wieder rund im Ostalbkreis. Die Zeitungen berichteten mehrfach. Brand in Täferrot, ein Verkehrsunfall im Tunnel. Immer wieder neue Meldungen. Insbesondere der Verkehrsunfall im Einhorntunnel, so berichteten die Medien, war am Tag darauf Stadtgespräch Nummer 1. Die vielen Übungen der Blaulichtorganisationen, im Tunnel aber auch sonst, kamen zur Sprache. Von Dankbarkeit der Bürger gegenüber den Rettungskräften für diesen unermüdlichen Einsatz das ganze Jahr über war die Rede.

Die Bandbreite der Aufgaben, die wir abdecken, wächst immer weiter. Während die Anzahl der Freiwilligen von Jahr zu Jahr eher abnimmt. Mit ein Grund, weshalb die Blaulichtorganisationen schon mehrere Jahre Ihre Aufgaben nicht bei den zahlreichen Einsätzen ausüben, sondern diese auch bei vielen Veranstaltungen präsentieren.

  • Wie entsteht ein Brand?
  • Was für Voraussetzungen müssen gegeben sein?
  • Was kann ich aus dem Feuer und dem Rauch lesen?
  • Welche Gefahren können mich erwarten?

Das waren unter anderem die Themen des Jugendfeuerwehrdienst am 11.09.2019. Kamerad Markus Nothdurft hatte für unseren ersten Dienst nach den Sommerferien etwas Besonderes vorbereitet. Ein sogenanntes „Dollhouse“.

Trotz leichtem Regen konnten wir am Sonntag, den 8. September 2019, wieder zahlreiche Gäste bei unserem Tag der offenen Tür begrüßen.

Die Gschlampadn sorgten für die Unterhaltung, die Feuerwehr versorgte die Gäste mit Essen, Kaffee und Kuchen. Und auch die Rundfahrten waren bei den kleinen Gästen wieder sehr begehrt.

Am 4. Juli 2019 ging es für ein Löschgruppenfahrzeug, die Drehleiter und den Einsatzleitwagen der Feuerwehr Lorch zu einer gemeinsamen Übung mit der Feuerwehr und dem DRK Plüderhausen zu 3F im Industriegebiet in Plüderhausen.

„Verkehrsunfall auf der B297 Lorch Richtung Kirneck, Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge, mehrere Personen eingeklemmt“, so lautete das Übungsszenario für die Feuerwehr Lorch beim Gesamtwehrdienst am 1. Juli 2019.

Es war schon beeindruckend, was der Nachwuchs von der Jugendfeuerwehr und vom Jugendrotkreuz Lorch schon ‚drauf‘ hat! Bei der Fahrzeugschau mit anschließender gemeinsamer Übung an der Grundschule konnte unser Nachwuchs dies zeigen - und wir sind stolz das zu sehen! Die Zusammenarbeit aller war hervorragend und man sieht, wie es allen Spaß macht.

"Einsatz für die Feuerwehr Lorch, Verkehrsunfall Bundesstraße, eine eingeklemmte Person". So lautet immer wieder die Meldung direkt nach der Alarmierung durch die Leitstelle Ostalb. Immer genau dann geht es darum, anderen Menschen zu helfen. Damit das zügig und professionell abläuft, wird solch ein Szenario auch immer wieder in Übungen eingebaut. 

An einem Sonntagvormittag trafen sich die Aktiven, die Jugendfeuerwehr sowie die Altersabteilung der Feuerwehr Lorch zu einem Gruppenfoto. Vielen Dank an Mark Titz, der uns als Fotograf beim Erstellen und Nachbearbeiten der Fotos unterstützt hat. 

Am 3. und 4. Mai fand auf dem Gelände der Firma Bosch AS in Schwäbisch Gmünd ein Fahrsicherheitstraining statt. Hier nahmen zwei Kameraden der Feuerwehr Lorch mit dem Feuerwehrfahrzeug LF16/12 teil.

Am 10.05.2019 stand für 9 Kameraden der Feuerwehr Lorch die Weiterbildung in einer Brandübungsanlage auf dem Programm.

Am Freitag, den 15. März 2019, fand die Hauptversammlung der Feuerwehr Lorch statt. Kommandant Marco Wahl begrüßte die anwesenden Ehrengäste, die Stadträte, Vertreter der Stadtverwaltung sowie die Kameraden und Kameradinnen. Bevor die Hauptversammlung mit dem ersten Tagespunkt beginnen konnte, wurde dem beiden verstorbenen Mitgliedern Siegfried Strohmaier und Dieter Ott gedacht.  Die Feuerwehr Lorch wird sie in ehrenden Andenken behalten.

Jugendfeuerwehrwart Sascha Wahl führte in seinem Bericht aus, dass die Jugendfeuerwehr momentan aus 17 Mitgliedern besteht, davon 2 Mädchen. Durch das Engagement der Betreuer konnten im vergangen Jahr zahlreiche gemeinsame Unternehmungen stattfinden. Hervorzuheben ist sicherlich die gemeinsame 24-Stunden-Übung mit dem Jugendrotkreuz. Hierbei mussten die verschiedensten „Einsätze“ abgearbeitet werden.