Freiwillige Feuerwehr Lorch

Bei den in Deutschland immer wieder auftretenden Unwetterereignissen werden auch die Feuerwehren immer wieder alarmiert und Personen und Gebäude zu schützen. Oft handelt es sich hierbei um Schadenslagen im gesamten Stadtgebiet, so dass in sehr kurzer Zeit eine größere Anzahl an Einsatzstellen abgearbeitet werden muss.

Bitte beachten Sie hierbei folgende Dinge zum Verhalten bei Unwettern:

Die Ausbildung der Feuerwehr Lorch erfolgt sowohl auf Standortebene als auch auf Kreisebene zusammen mit Angehörigen anderer Feuerwehren aus dem Ostalbkreis.

Als Grundlage für den Einsatzdienst in der Aktiven Feuerwehr absolvieren Angehörige der Feuerwehr zunächst die Grundausbildung, auch Truppmann I genannt. Diese findet auf Kreisebene statt, für die Feuerwehr Lorch normalerweise bei der Feuerwehr Mutlangen oder der Feuerwehr Schwäbisch Gmünd. Meistens direkt im Anschluss werden die Ausbildungen Funk und Atemschutz absolviert.

Was ist Brandschutzerziehung:
Unter Brandschutzerziehung versteht man hauptsichlich die Ausbildung von Personen außerhalb der Feuerwehren über den richtigen Umgang in Gefahrensituationen, zum Beispiel einem Wohnungsbrand.

Brandschutzerziehung im Kindergarten oder in der Schule:
Die meisten Feuerwehren führen regelmäßig eine Brandschutzerziehung für Kindergärten oder Schulklassen durch.

In den letzten Jahren gab es in Lorch vermehrt größere Hochwasser, wovon auch einge als Jahhunderthochwasser eingestuft wurden. Zur Verbesserung der Lage für die Anwohner an der Rems, welche durch Lorch und Waldhausen fließt, hat der Wasserverband Rems verschiedene Maßnahmen geplant, welche teilweise bereits umgesetzt wurden.

Die zwei Hauptmaßnahmen für Lorch und Waldhausen sind dabei zwei Rückhaltebecken, welche vor allem die Spitze des Hochwassers und damit den Zustand "Die Rems fließt durch den Ort" verhindern sollen. Hierbei gibt es zum einen das Rückhaltebecken am Reichenhof, also kurz vor Lorch aus Richtung Schwäbisch Gmünd kommend, ein zweites kurz vor Waldhausen an der Waldhäuser Mühle.

Im Notfall zählt jede Sekunde

Im Notfall zählt für die Personenrettung jede Sekunde. Gerade bei schweren Autounfällen haben die Rettungskräfte wenig Zeit, um verletzte Personen aus dem Fahrzeug zu retten. Besonders kritisch wird es, wenn mehrere Fahrzeuge verwickelt sind. Je schneller die Rettung erfolgt, desto besser kann Gesundheit und Leben geschützt werden. Das Mitführen einer für Ihren PKW passenden Rettungskarte kann diese Zeit verkürzen!

Rettungsgasse1

Rettungsgasse rettet Leben

Die Rettungsgasse ist der Fahrweg für Polizei und Hilfsfahrzeuge.

 

Nur wenn alle Verkehrsteilnehmer rechtzeitig an der Bildung einer Rettungsgasse mitwirken, können Einsatzkräfte schnell zum Unfallort gelangen und sich dort um die Verunglückten kümmern. Straßensperrungen und Staus lassen sich schneller auflösen, wenn Hilfskräfte früher am Unfallort eintreffen.

Es ist wichtig, die Rettungsgasse auf jeden Fall offen zu halten, bis sich der Stau vollständig aufgelöst hat.

Pflanzliche Abfälle sind vorrangig einer Verwertung zuzuführen. Nur wenn eine Verwertung (Kompostierung, Einarbeitung in den Boden, …) unzumutbar, bzw. forstwirtschaftlich eine Verbrennung notwendig ist, kommt eine Beseitigung durch Verbrennung in Betracht.

Wo muss ich das Verbrennen von Reisig anmelden? Das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen muss mind. 1 Tag zuvor bei der Ortspolizeibehörde (Bürgermeisteramt) angezeigt werden.

Richtiges Verhalten bei einem Fettbrand

Experten gehen davon aus, dass 9 von 10 Tote bei Bränden durch Rauchgasvergiftung gestorben sind. Meistens wurden Sie während des Schlafens vom Rauch überrascht oder nahmen den Rauch während des Schlafens gar nicht wahr. Daher ist es unerlässlich, dass man sich mit einem Rauchwarnmelder gegen diese Lebensgefahr schützt.

Daher wollen wir Sie auf dieser Seite für dieses Thema sensibilisieren und geben Ihnen erste wichtige Informationen, die Ihr Leben retten kann.