Freiwillige Feuerwehr Lorch

In der vergangenen Gemeinderatssitzung vom 24.09.2020 hat der Gemeinderat einstimmig die Auftragsvergabe für die Ersatzbeschaffung der Drehleiter beschlossen. Zuvor war das Projekt europaweit ausgeschrieben worden.

Sämtliche Fraktionen im Gemeinderat begrüßten ausdrücklich die Ersatzbeschaffung und Bürgermeisterin Marita Funk lobte nochmals den vorbildlichen Einsatz der Feuerwehrkameraden und ihrem Kommandanten Herrn Wahl, die in jüngster Vergangenheit bei Großeinsätzen die Notwendigkeit der Drehleiter nochmals deutlich unter Beweis gestellt haben.

Die vorhandene Feuerwehrdrehleiter DLK 23/12, Baujahr 1991, muss altersbedingt ausgetauscht werden. Bei einer Vielzahl von Gebäuden in der Stadt Lorch ist ein zweiter Rettungsweg über Rettungsgeräte (Drehleiter) der Feuerwehr zwingend erforderlich. Auch auf Grund der vorhandenen Bebauung in den Hanglagen (Brüstungshöhe) und dem vorhandenen Gefahrenpotentials der örtlichen Gewerbe- u. Industriebetriebe sowie der Anfahrtszeit der Drehleiter aus Schwäbisch Gmünd ist eine Ersatzbeschaffung notwendig

Entsprechend den gestellten Anforderungen wurde die Ersatzbeschaffung der Drehleiter in das Los 1 – „Fahrgestell und Aufbau“ und in das Los 2 – „Beladung“ aufgeteilt. Die wirtschaftlichsten Bieter erhielten hier den Zuschlag der Stadt. Beim Fahrgestell war dies die Firma Magirus aus Ulm, bei der Beladung die Fa. Barth Feuerwehrtechnik aus Fellbach.

Das Auftragsvolumen umfasst insgesamt rd. 700.000 Euro und wird im Haushaltsplan über drei Jahre hinweg finanziert. Am 07.01.2019 wurde beim LRA Ostalbkreis ein entsprechender Zuschussantrag gestellt der mit dem Bescheid vom 29.11.2019 mit einer Fördersumme von 254.000 € bewilligt wurde. Auch ist mit weiterem Zuschuss des Landkreises in Höhe von 84.000 Euro zu rechnen.

Quelle: https://www.stadt-lorch.de/Startseite/Stadt+Lorch/ffw+lorch_+29_09_20.html